Online Beratung
Kontakt
Öffnungszeiten
×

Hilfe in der Ukraine-Krise - Допомога людям з Україниx 

Help for people from Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine in ukrainisch und englisch:
Інформація для біженців з України - Information for refugees from Ukraine

Die Caritas hilft. Wenn Sie helfen wollen oder selbst Unterstützung brauchen finden Sie hier weitere Informationen in der Übersicht.

Sich informieren, helfen und spenden
Eine ältere Dame hält eine Tasse in der Hand | © Yakobchuk Olena - stock.adobe.com

Betreute Wohngemeinschaften für ältere Menschen mit Demenz
in der Fachstelle München Nord

Betreute Wohngemeinschaften für ältere Menschen mit Demenz in der Fachstelle München Nord

Betreute Wohngemeinschaft für ältere Menschen mit Demenz

Wohngemeinschaft für Menschen mit Demenz

In zwei Wohngemeinschaften, die in Sozialwohnungen der GWG -(Gemeinnützige Wohnstätten- und Siedlungsgesellschaft mbH)- im Harthof, gegründet worden sind, können jeweils neun demenziell erkrankte Personen ein weitgehend normales und selbst bestimmtes Leben führen. Die Mieter/innen haben die Chance in einer familienähnlichen Struktur, die Sicherheit und Orientierung bietet, ein hohes Maß an Lebensqualität zu erhalten.
Diese Wohngemeinschaften sind in die Trägerschaft der einziehenden Gemeinschaften übergegangen. Diese haben zur Versorgung der Mieter/innen die Betreuungs- und Pflegedienste Demenz WGs im Caritas-Zentrum München-Nord beauftragt. Diese Dienste übernehmen rund um die Uhr mit qualifiziertem Personal die hauswirtschaftliche Grundversorgung sowie die Betreuung und Pflege der Mieter/innen.
Die Träger entscheiden über die Struktur der Tagesgestaltung wie z.B. Speisepläne, Freizeitangebote oder die Ausstattung der WGs, ebenso wie bei neuen Interessent/innen, wer künftig in die WGs einziehen soll.
Mietrechtlich erhält jede Person von der GWG - der Vermieterin dieser Wohnungen - einen eigenen Mietervertrag. Die Erkrankten können in der Regel bis an ihr Lebensende in der Wohngemeinschaft bleiben.

Ein Vorteil ist, dass die Mieter/innen sich nach ihren Möglichkeiten an den Alltagsaktivitäten beteiligen können wir z.B. beim Kochen, Backen und Wäsche waschen und dadurch Aufgaben haben und Wirksamkeit erfahren - wichtige Voraussetzungen für den Erhalt des Selbstwertgefühles und des Sinnerlebens bei Demenz.

Diese Wohngemeinschaften sind gedacht für Männer und Frauen ab 60 Jahren, die an einer Demenz erkrankt sind und eine Einstufung in die Pflegeversicherung haben. Wichtige Voraussetzungen sind zudem, dass die interessierte Person und ihre Angehörige seit ca. 5 Jahren in München leben und das das Einkommen der künftigen Mieter/innen 1.000 € brutto (bei Schwerbehinderung mit GdB >50 bis max. 1.600 € nicht übersteigt.
Diese Wohngemeinschaften leben von Egagement der rechtlichen Vertreter/innen (in der Regel der Angehörigen), die als Träger die Verantwortung über Struktur und Ausstattung übernehmen.
Die Kosten können in einem persönlichen Beratungsgespräch näher erläutert werden. Sie belaufen sich erfahrungsgemäß zwischen 3.000 und 5.000 € und werden in der Regel neben Pflegekasse vom Sozialhilfeträger mitfinanziert. 

 

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Fachstelle für pflegende Angehörige & Beratungsstelle für ältere Menschen München Nord

Hildegard-von-Bingen-Anger 1-3
80937 München


E-Mail: fachundberatungsstelle@​caritasmuenchen.de
Telefon: 089 316063-10
Fax: 089 316063-25

Kontaktformular

Haben Sie Fragen? Gerne können Sie uns auch eine Mail schreiben. Bitte nutzen Sie hierzu das Kontaktformular.

Datenschutzhinweis:
Mit der Nutzung des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Sie per E-Mail, Postversand oder Telefon kontaktieren dürfen, falls das zur Bearbeitung Ihrer Anfrage notwendig ist. Die Angabe Ihrer personenbezogenen Daten in den Pflichtfeldern ist nötig, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können. Alle weiteren personenbezogenen Angaben können Sie freiwillig tätigen, sie sind aber unter Umständen - je nach Art Ihrer Anfrage - zur Bearbeitung notwendig.

Damit Ihre Fragen bei Bedarf ausführlich beantwortet und Ihnen ggfs. Informationsmaterial übersandt werden kann, sollten Sie zusätzlich Ihre Postanschrift oder ggfs. Ihre Telefonnummer angeben.

Ihr Vertrauen ist uns wichtig! Daher gehen wir sorgfältig mit Ihren Daten um und halten die Vorschriften des Datenschutzes ein. Bitte lesen Sie dazu auch unsere Hinweise in der Datenschutzerklärung.